Dein Hund hat Angst?

Angst bei Hunden ist ein vielschichtiges Thema. Ob es nun um Panikattacken bei unbekannten Objekten geht, um Silvester mit Hund oder um Angststörungen aufgrund traumatischer Erfahrungen. Hundehalter fühlen sich schnell hilflos und überfordert, wenn ihr Hund Symptome zeigt wie Zittern, heftiges Hecheln oder starkes Meideverhalten.

Um den Vierbeinern zu helfen, ist es wichtig, das Hundetraining mit viel Wissen und Empathie zu gestalten. In unseren Videos und Artikeln erhältst du wertvolle Tipps, wie du deinem Hund etwas mehr Lebensqualität zurückgeben kannst.

Zum Einstieg zwei kurze Podcast-Folgen zum Thema „Angst ignorieren?“

Angst: Die Hintergründe kurz und knapp

Hund, Lara Meiburg Photographie

Angst bei Hunden ist gar nicht so selten. Wo Angst herkommt und dass Trösten gar nichts Schlimmes ist, wenn man’s richtig macht. Quelle: sunshine.it

Angst beim Hund ignorieren?

Hund, Lara Meiburg Photographie

Dein Hund hat Angst. Und nun? Was du tun und worauf du achten solltest. Quelle: sunshine.it

Angst vor dem Alleinbleiben

Muddi, lass mich nicht alleine! Trennungsstress erkennen und behandeln (Teil 2)

Viele Hunde haben ein Problem beim Alleinebleiben. Sie jaulen, bellen, kratzen an Türen oder zerlegen die Einrichtung. In diesem Trainingsvideo zeigen wir dir, woran du Trennungsstress erkennst und wie du üben kannst, damit dein Hund wieder entspannt alleine bleibt. - Schaue diesen Film gratis in voller Länge (ca. 32 Minuten).

Ich protestiere!! – Protestpinkeln?

Du kommst heim und dein Hund hat in die Wohnung gepinkelt oder gekotet? Die Ursache kann Trennungsstress sein und Stress führt unter anderem zu vermehrtem Harndrang und beschleunigter Darmaktivität.

Muddi, lass mich nicht alleine! Trennungsstress erkennen und behandeln (Teil 1)

In unserer zweiteiligen Videoreihe zeigen wir euch, woran ihr Trennungsstress erkennt und wie ihr üben könnt, damit eure Hunde wieder entspannt alleinebleiben. In diesem Film geht es darum, was Trennungsstress ist (und was er nicht ist), was die Ursachen dafür sein können und welche Maßnahmen ihr eher vermeiden solltet. - Schaue diesen Film gratis in voller Länge (ca. 28 Minuten)

Alles Kontroletti oder was?

Dein Hund läuft dir ständig hinterher? Er hat vielleicht Angst, dass du ihn alleine lässt oder er erwartet, dass du mit ihm etwas Tolles machst.

Angst vor dem Autofahren

Futterbeschäftigung für Auto-Angsthäschen

Fährt dein Hund nicht gerne im Auto mit und weicht lieber aus, wenn er einsteigen soll? Wir zeigen dir in diesem Trainingvideo, wie du für deinen Hund mit Hilfe von Futterpuzzles die Angst am und im Auto lindern kannst.

Angst beim Spaziergang, Draußen und Anderswo

Damit der sich dran gewöhnt

Warum „Das muss sein, damit der sich dran gewöhnt“ keine so gute Voraussetzung ist, um deinem Hund Ängste zu nehmen oder gar nicht erst entstehen zu lassen, erklärt dir Sonja Meiburg.

Hilfe für Angsthäschen: Unbekannte Reize entdecken

Erschreckt sich dein Hund vor Mülltonnen, die plötzlich auf dem Gehweg stehen? Oder weigert er sich, an der großen, schwarzen Vogelfeder vorbei zu gehen, die auf dem Feldweg liegt? In diesem Trainingsfilm erfährst du, wie du deinem Hund durch gruselige Situationen hindurch hilfst.

Die große Freiheit?

Leider bedeutet Freilauf nicht automatisch, frei zu sein und Freiheiten genießen zu können. Angst kann einen Hund mehr an seinen Besitzer fesseln als eine Leine.

Pendeltraining

Dein Hund findet andere Hunde oder Menschen gruselig? Beim Pendeltraining näherst du dich einem unangenehmen Reiz (Mensch oder Hund) an und nimmst dann wieder Distanz auf. Dein Hund lernt, dass er ausweichen kann, wenn ihm etwas unheimlich ist und dass du ihm hilfst, sich in unangenehmen Situationen besser zurecht zu finden. Ein Trainingsvideo mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Der Messe- und Shoppingbegleithund

Veranstaltungen wie Messen, Flohmärkte, City- und Shoppingtouren sind bei uns Menschen sehr beliebt, aber wie fühlen sich die Hunde dabei?

Spaziergang mit Gruselfaktor: „Füttern Sie ihn doch bitte mal!“

Vielleicht hast du das schon erlebt: Menschen bitten dich, ihren Hund zu füttern. Der Gedanke dahinter ist der, dass ängstliche Hunde durch das Futter lernen sollen, fremde Menschen nicht mehr so gruselig zu finden. Warum das eher so eine semikluge Idee ist, erklärt dir Sonja Meiburg.

Angst vor Besuch

Angst beim Tierarzt

Medical Training: Training beim Tierarzt

Mit Hilfe des Kooperationssignals lernt dein Hund sich auch von fremden Menschen in der Tierarztpraxis untersuchen zu lassen. In diesem Video erfährst du, wie du in der Praxis und im Behandlungsraum trainieren kannst.

Der Tierarzt-Knigge

Wenn du mit deinem Hund zum Tierarzt musst, ist das für alle Beteiligten eine sehr stressige Situation. Dieses Trainingsvideo zeigt dir ein paar kleine Maßnahmen, die dir helfen, damit du und dein Hund beim Tierarzt etwas mehr entspannen könnt.

Angst vor Geräuschen

Silvester naht – Erste Hilfe für deinen Hund

In diesem Video erfährst du, warum Silvester für deinen Hund so schwierig zu ertragen ist und du bekommst Tipps, wie du ihm zusätzlich zu heruntergelassenen Rolladen und beruhigender Musik noch helfen und ihn unterstützen kannst.

Die Box als Hilfe bei Geräuschangst

Reagiert dein Hund auf Donnergrollen bei Gewitter ängstlich? Dann kann ihm eine Hundebox helfen. Unser Trainingsvideo zeigt dir, wie du deinem Hund beibringst, bei bestimmten Geräuschen in die Box zu gehen und sich dort wohlzufühlen.

Deinen Hund jetzt schon auf Silvester vorbereiten

Bereite deinen Hund rechtzeitig auf Silvester vor! Ist die letzte Knallerei fast vergessen und bis zur nächsten Knallerei dauert es noch etwas? Dann nutze die Gelegenheit, deinen Hund an Geräusche, Schwarzpulvergerüche und grelle Lichtblitze zu gewöhnen. Ein Trainingsvideo im Interviewstil.

Geräuschetraining für Welpen

Um ein stabiles Nervenkostüm zu entwickeln, ist es wichtig, dass dein Welpe (oder auch der Tierschutzhund) lernt, sich mit ungewöhnlichen Geräuschen auseinander zu setzen. Hilf ihm dabei, indem du gezielt vorsichtig dosierte Geräusche mit einem positiven Gefühl bei deinem Hund verbindest. Ein Trainingsvideo mit einer Schritt-für-Schritt-Anleitung.

Bitte nicht anfassen!

„Plötzlich war der Hund ganz anders!“

Dein Hund verhält sich plötzlich anders? Dann solltest du unbedingt auf seine Gesundheit schauen. Schmerzen sind oft Auslöser für aggressives oder sehr ängstliches Verhalten.

Bitte nicht anfassen!

Dein (vielleicht kleiner) Hund mag beim Spaziergang nicht von Fremden angefasst werden? Tipps für den Umgang mit Menschen, die ungefragt deinen Hund streicheln wollen.

Das Durchhalte-Signal

Reagiert dein Hund ängstlich, wenn du ihn anfassen, ihm eine Zecke entfernen, seine Pfote anschauen möchtest? Schnappt er sogar nach dir? Das Durchhalte-Signal sagt deinem Hund, dass die Prozedur gleich vorbei ist und dass er dann eine Belohnung erhält.

Training für Rühr-mich-nicht-an-Hunde

Dein Hund weicht aus, wenn du dich ihm näherst? Er kuschelt nicht gerne und zeigt deutlich, was er von ungewolltem Anfassen hält? Hey-Fiffi-Trainerin Martina Maier-Schmid hatte auch so einen Hund und zeigt dir, wie sie mit ihm gemeinsam so lange gearbeitet hat, bis aus ihm ein wahrer Kuschelfan geworden ist.

Wehe, du fasst mich an!

Es gibt Hunde, die sich gar nicht anfassen lassen wollen, weder vom eigenen noch von fremden Menschen. Woher diese Verhaltensweisen kommen und wie du am besten reagierst.

Gut zu wissen: Stress und Meideverhalten

Meideverhalten

Warum es wichtig ist, Meideverhalten bei deinem Hund zu erkennen, woran du Meideverhalten erkennst und was du dann tun solltest. Ein Gespräch übers Bürsten, Fressen, Hundespiel und unerwünschte Begegnungen.

Stress-Signale

Warum es wichtig ist, dass du die Stress-Signale deines Hundes erkennst und was du dann tun kannst, um ihm zu helfen.

Entspannung für Angsthunde

Ruhe in der Kiste – Konditionierte Entspannung

Mit Konditionierter Entspannung wird dein Hund in stressigen Situationen vorübergehend ruhiger und ansprechbarer. Wir zeigen dir, wie du die „KE“ am schnellsten aufbaust und worauf du bei der Anwendung unbedingt achten solltest.

Isometrische Übungen für deinen Hund

Isometrische Übungen helfen deinem Hund, sich in aufregenden Situationen (z. B. Hundebegegnung, Hase springt auf, Besuch im Haus) möglichst schnell zu entspannen. Lerne in diesem Video, wie Du die isometrische Übung schnell und gezielt aufbaust und im Alltag einsetzt.

Einführung ins TTouch-Training

Mit TTouch schenkst du deinem Hund durch Berührungen, Bodenarbeit oder Körperbandagen mehr Körpergefühl und damit mehr Selbstvertrauen, Gelassenheit und Gesundheit.

Beim Spaziergang: Entspannung mal anders

Aufgeregte Hunde bei einem Spaziergang zu führen, ist gar nicht so leicht. Sie sind hibbelig, bellen, ziehen an der Leine. Um deinem Hund zu helfen und selbst nicht komplett genervt zu sein, zeigt dir Hey Fiffi-Trainerin Dagmar Remmers eine Ruheübung, die du einfach so beim Spaziergang durchführen kannst.

Brustgeschirr anziehen

Gewöhnung an das Brustgeschirr

Manche Hunde finden es gruselig, wenn ihnen etwas über den Kopf gezogen wird. Das kann dazu führen, dass sie sich ihr Brustgeschirr nicht gerne anziehen lassen und verschwinden oder sich wehren, sobald sie das Geschirr sehen. Wir zeigen dir, wie du deinen Hund langsam an das Anziehen des Geschirr gewöhnst.

Angsthunde

Leben mit einem Angsthund

Wie ist es, wenn der eigene Hund ein Angsthund ist? Wenn er aus lauter Angst nicht mehr fressen kann, sich nicht bewegen kann und nur noch an Flucht denkt?

Leben mit Angsthunden (Interview)

Es gibt Hunde, die bei jedem Hüsteln zusammenzucken. Die denken, dass ihnen draußen der Himmel auf den Kopf fällt. Hey-Fiffi Trainerin Yvonne Schleicher hat immer wieder mit ängstlichen Hunden zu tun und verrät ein paar ihrer Tipps, damit umzugehen.

Angsthund – Wie kannst du helfen?

Dein Hund findet seine Umgebung, fremde Leute oder sogar dich gruselig? Erfahre, wie Hey Fiffi-Trainerin Yvonne Schleicher ihrem Tierschutzhund helfen konnte, sich zurechtzufinden und Stück für Stück mehr Mut, Durchhaltevermögen und Vertrauen zu entwickeln.

Tierheimhunde, Tierschutzhunde

Angst beim Hund: Das schreiben Andere

Nach oben