Hunde leben in manchen Gegenden in schwierigen Verhältnissen. Einige kommen damit gut zurecht, andere nicht. Werden sie von einer Organisation aufgenommen, ist auch das Shelter nicht unbedingt ein Ort der Freude für den Vierbeiner. So ist es durchaus ein gutes Werk, für unser Leben hier in Deutschland geeignete Hunde zu uns zu bringen und sie hier zu vermitteln. Aber wie? Hunde auf Pflegestellen bleiben nicht selten auf den Pflegestellen und können nicht weiter vermittelt werden.

Nach Links schauender Hund, Foto: Sabine Fehrenbach (FB_IMG_1630647440686) - Hey-Fiffi.com
Bildquelle: Sabine Fehrenbach, Fehdogs Fotografie

Es gibt Tierschutzorganisationen, die deswegen immer mehr auf Direktadoption setzen. Das heißt, dass der Hund quasi direkt aus dem Flieger/Transporter in sein neues Körbchen gesetzt wird, ohne dass die frischgebackenen Hundemenschen den Hund vorher kennenlernen können. Ist das besser?

Und wie können potentielle Adoptant*innen eine gute Entscheidung treffen?

Martina Maier-Schmid diskutiert mit Sonja Meiburg über dieses heiße Thema.

Mehr zum Thema