Kind und Hund (Interview)

ca. 18 Min.

Inhalt dieses Interviews

Das Zusammenleben von Kind und Hund kann soooo schön sein! Allerdings gibt es einiges zu beachten. Hey Fiffi-Trainerin Nerina Aupperle ist Spezialistin für das Thema „Kind und Hund“ und hat einige sehr wertvolle Tipps für dich.

Wir präsentieren diesen Film in voller Länge (ca. 18 Minuten), auch für Nicht-Mitglieder!

Mehr zum Thema

Kommentare

3 Antworten zu „Kind und Hund (Interview)“

  1. Marion Meinert

    Ganz tolles Video – meine Kinder sind zwar aus dem Alter raus, aber ich finde das Thema immer noch sehr interessant, zumal es ja auch Kinder außerhalb des ganz engen Familienkreises gibt.
    Das ist zwar ein anderes Thema, aber ich finde, dass das ein Punkt ist, über den es viel zu wenig Informationen gibt.

  2. Michelle

    Super Video, vielen dank dafür! Unser Hund schleckt auch immer das Baby ab, allerdings nicht, wenn das Baby auf seinen Knochen zukrabbelt oder so. Warum macht er das? Das Baby liegt da rum und spielt mit Babyspielzeug, Hundespielzeug halte ich meist getrennt oder lasse es zumindest nicht in Sichtweite vom Baby liegen. Unser Hund kann dann auch echt aufdringlich werden, Baby dreht sich schon weg oder versucht wegzukrabbeln. Habt ihr dazu Anregungen?

    1. Liebe Michelle,

      wir können das natürlich aus der Ferne nur raten, da wir die Situation nicht selbst erlebt haben.

      Es gibt aber viele Hunde, die Kinder abschlecken, weil sie dadurch auf nette Weise etwas Distanz schaffen (Baby versucht wegzukrabbeln). Ich würde die beiden in der Situation ganz freundlich auseinanderdividieren.

      Hier steht mehr dazu: https://www.canesance.de/blog/schlecken-alles-gut.html

      Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig helfen.

      Liebe Grüße,
      Sonja

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert