Jeder kennt sie, jeder hasst sie. Die Sprüche von allwissenden Hundehaltern auf dem Spaziergang, den wir eigentlich doch nur genießen wollen. Wie ihr auf blöde Sprüche gelassen kontert, ohne euren Gegenüber anzuschreien oder zu beleidigen, zeigt euch Hey Fiffi-Trainerin Sonja Meiburg in ihrer kleinen Artikelreihe “Dumme Sprüche auf der Hundewiese”.

Dumme Sprüche 4

“Das hat der jetzt nur gemacht, weil Sie Ihren Hund nicht von der Leine gelassen haben!!”, sprach der Der-tut-nix-Halter, dessen angeblicher Der-tut-nix gerade an der Schnellstraße über deinen Hund hergefallen ist. “Und überhaupt: Wenn Ihr Hund nicht spielen darf, gehen Sie doch woanders lang!” Wuah, der Blutdruck steigt und wir suchen verzweifelt nach Worten, um in Sekundenschnelle die perfekte verbale Klatsche auszupacken und unserem Gegenüber kräftig eins überzubraten. Nur…uns fällt nix ein! Verdammt! Hilflos stehen wir da, unser Kopf wird hochrot und am liebsten würden wir jetzt einmal kräftig schreien.

Lächeln statt Schreien

Aber halt! Es geht viel eleganter! Warum sich die Blöße geben und so dermaßen in Wut geraten, dass wir aus lauter Aufregung beginnen zu stottern oder sogar Speichelfetzen durch die Luft fliegen? Es ist gar nicht notwendig, in jeder Situation absolut schlagfertig zu sein. Warum sollte ich mir sofort etwas ausdenken, um es meinem Gegenüber heimzuzahlen? Ich kann doch auch lächelnd auf morgen vertrösten. Hä? Bis morgen?

Morgen vielleicht

Gehen wir noch mal zurück in unsere ätzende Situation. “Gehen Sie doch woanders lang!”, ertönt es da keifend vom Gegenüber. Statt jetzt hände- und zungenringend nach schlagfertigen Antworten zu suchen, könntest du doch eigentlich ganz elegant kontern: “So sehr ich auch nachdenke, mir fällt gerade nichts ein, was ich d a r a u f antworten könnte. Aber morgen, so gegen 15 Uhr, da hätte ich Zeit und könnte Ihnen antworten.” Und dann ziehst du einfach von dannen.

Elegant umschifft

Die Antwort des Der-tut-nix-Halters wird vermutlich recht sprachlos ausfallen. Der Vorteil dieser Strategie liegt auf der Hand: Du musst dir keine besonders lustigen oder beleidigenden Konter ausdenken. Sei einfach ehrlich. Mit einem Lächeln. Das verwirrt deinen Gegenüber bestimmt so sehr, dass er erst einmal nichts nachsetzen kann. Und du kannst die Zeit der sprachlosen Stille nutzen, um weiterzugehen, tief durchzuatmen und deinen Ärger in der lauen Herbstluft entschwinden zu lassen. Einfach so. Viel Spaß dabei!

Disclaimer:
Die Strategien, die ich euch beschreibe, gehen zurück auf das Buch “Judo mit Worten“. Ein großartiges Buch, das in keinem Hunde-Bücher-Regal fehlen sollte.

Zum gleichen Thema:
Teil 1: Das souveräne Schweigen
Teil 2: Aller guten Dinge sind Brei
Teil 3: Schlagfertigkeit leicht gemacht

Bildquelle

  • Lara Meiburg Photographie”