Trainerprofil Bettina Haas

Der immerwährende Kindheitswunsch nach einem eigenen Hund erfüllte sich für Bettina erst im Jahr 2002. Charly, ein Berner-Sennen-Border-Collie-Mischling, kam mit 8 Wochen zu ihr und brachte schnell ihre gängigen Vorstellungen von Hundeerziehung durcheinander. Obwohl sie von Anfang an ein freundschaftliches Zusammenleben mit Charly anstrebte, war es für sie sehr viel schwieriger als gedacht, den jungen und besonders den heranwachsenden Hund zu verstehen.

Verschiedene Wohnorte und folglich verschiedene Trainer brachten sie immer mehr in eine Erziehungsrichtung, die sie nicht wollte. Dominanzdenken stand im Vordergrund. Die Erziehung von Charly wurde dadurch aber nicht erleichtert, im Gegenteil, er begann sich sogar aktiv mit den Zähnen zu wehren.

Davon endlich aufgerüttelt begab sie sich weiter auf die Suche. Bei CumCane fand sie, was sie gesucht hatte. Mit viel Wissen über die Hintergründe ausgestattet, kann sie jetzt im Rückblick das Verhalten von Charly sehr gut verstehen und erkennt ihre eigenen Fehler. Charly wurde 14 Jahre alt und durfte zumindest in den letzten Jahren noch davon profitieren. Sie ist ihm unglaublich dankbar. Aufgrund dieser Erfahrungen ist sie absolut überzeugt von ihrer jetzigen Trainingsrichtung mit positiver Verstärkung. Selbstverständlich gehört immerwährende Fortbildung für sie dazu.

Inzwischen lebt Bettina wieder mit einem Junghund zusammen: Im Mai 2016 zog die 8 Monate junge Drahthaar-Vizsla-Hündin Grace bei ihr ein und bringt richtig Leben in die Bude.

Ihr Wissen gibt sie in der eigenen Hundeschule „Hundetraining Hersbruck“ im Nürnberger Land weiter.
Bettina ist spezialisiert auf Einzelcoaching. Sie bietet sowohl Alltagstraining als auch Verhaltenstherapie an. Die Themen reichen von Welpen über Junghunde bis zu speziellen Intensivprogrammen zu bestimmten Schwerpunkten.

Filme von und mit Bettina Haas

Public