Ganzen Film (ca. 13 Min.) ansehen? Jetzt Mitglied werden

Heute haben wir mal etwas ganz Geschicktes für euch: Das Exit-Target.

Das Exit-Target wird so unglaublich positiv belegt, dass dein Hund immer dazu tendieren wird, direkt dort hinzulaufen, sobald es ausgelegt wird. Dadurch wird es der perfekte Gradmesser für dein Training. Immer, wenn du etwas mit deinem Hund üben möchtest, legst du das Exit-Target dazu. Und dein Job ist es, die Übung, die du durchführen möchtest, so kleinschrittig und so verständlich zu gestalten, dass dein Hund gar keine Lust verspürt, das Exit-Target aufzusuchen. Schaffst du das nicht und dein Hund driftet auf das Target ab, dann weißt du, dass du dein Training ein wenig verändern musst. So erkennst du schnell, wenn dein Hund überfordert ist, dich nicht versteht oder keine große Lust mehr auf deine Übung hat.

Hey Fiffi-Trainerin Susanne Bretschneider zeigt dir, wie du das Exit-Traget aufbaust und benutzt.