Warum uns Rücksicht so schwer fällt

Hund gibt Pfote, Foto: Sabine Fehrenbach (b7) - Hey-Fiffi.com
Bildquelle: Sabine Fehrenbach, Fehdogs Fotografie

*fremder hund kommt angerannt*
„Könnten Sie Ihren Hund bitte zurückrufen? Meiner möchte keinen Kontakt!“
Der tut nix!
*augen verdreh*

Wer kennt das nicht? Diese typischen Dialoge, wenn andere Hundeleute unbedingt ihre Weisheiten loswerden möchten, auf Kosten deines Hundes.

Dabei ist Rücksicht doch eigentlich gar nicht so schwer, oder? Einfach mal einen Bogen machen, wenn du merkst, dass dein Gegenüber keinen Kontakt möchte. Einfach mal deinen Hund heranrufen, wenn du merkst, dass dein Gegenüber versucht, mehr Abstand zu halten. Einfach mal vorbeigehen und nett grüßen, statt einen Vortrag zu halten. Oder ist das vielleicht doch nicht so einfach? Was könnte dich daran hindern, einfach mal Rücksicht zu nehmen? Kannst du deinen Hund vielleicht nicht zurückrufen?

Kommt ja vor. Oder vielleicht weißt du gar nicht, was dein Verhalten für Folgen haben kann. „Rücksichtslosigkeit“ kann viele verschiedene Ursachen haben.

Sonja unterhält sich mit Hundetrainer René Groth (den ihr auch schon aus unseren Videos kennt) über das alltägliche, menschliche Miteinander. Lösungsversuche inklusive.

Mehr zum Thema

Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Cookie Consent mit Real Cookie Banner