Pendeltraining

Länge des kompletten Videos: knapp 14 Min.

Du hast einen Hund, der andere Hunde oder Menschen gruselig findet? Dann ist das Pendeltraining etwas für dich. Beim Pendeln näherst du dich einem unangenehmen Reiz (Mensch oder Hund) an und nimmst danach wieder mehr Distanz auf. Dein Hund lernt, dass er ausweichen kann, wenn ihm etwas unheimlich ist und dass du ihm hilfst, sich in unangenehmen Situationen besser zurecht zu finden.

Hey Fiffi-Trainerin Ilka Schumacher zeigt dir, wie das funktioniert. Bitte beachte bei deinem Training: Ilkas Hund ist im Pendeln schon sehr geübt und kann sich auf diese Weise fremden Menschen, die ihn früher haben bellen lassen, schon sehr gelassen annähern. Wenn du mit dem Training beginnst, brauchst du zunächst ziemlich sicher mehr Distanz zu einem Menschen/einem Hund, als Ilka und ihr Hund. Wähle die Distanz, in der dein Hund noch ansprechbar und cool ist.

Das Thema ergänzende Filme

Hast Du Fragen zum Video? Dann schreib uns hier eine Nachricht.