Zum Thema “Ernährung des Hundes” findest du auf dieser Seite

Filme zum Thema Ernährung des Hundes

Lieblingskekse 1
Heute schon gebacken? Der Vorteil selbstgebackener Hundekekse besteht darin, dass du genau weißt, was drin ist! Lass dir von Hundekekse-Bäcker Rainer Rebbe eins seiner Lieblingsrezepte zeigen und überrasche deinen Hund mit leckeren Parmesan-Leber-Keksen.

Blog-Beiträge zum Thema Ernährung des Hundes

  • Hundeeis für warme Tage
    Sommer, Sonne, Eis. Für uns Menschen ist die Abkühlung mit leckerem Eis im Sommer völlig selbstverständlich. Warum soll das nicht auch für den Hund möglich sein?
  • Fit durch den Winter
    Ganz gleich, wie du deinen Hund ernährst, die nasskalte Jahreszeit strapaziert sein Immunsystem. Dazu kommt der Lichtmangel, wenn die Tage nun wieder kürzer und dunkler werden und der Hund im modernen Hausstand üblicherweise indoor lebt. Du kannst aber einiges tun, um deinen Hund gut und gesund durch Herbst und Winter zu bringen. Hey Fiffi-Ernährungsberaterin Christine Hechtl hat Tipps für dich.
  • Durchfall beim Hund
    Was kannst du tun, wenn dein Hund plötzlich Durchfall bekommt? Tierheilpraktikerin Jennifer Kleene gibt dir einen kleinen Einblick und Tipps für Erste-Hilfe-Maßnahmen.
  • Hundeernährung ist immer wieder ein sehr emotionsgeladenes Thema. Es gibt gutes und weniger gutes Fertigfutter, dem Hund angepasste und weniger gut angepasste Frischfütterung, usw. Hundehalter stehen oft vor dem Fressnapf wie vor einem Buch mit sieben Siegeln. Christine Hechtl gibt sie einen kleinen Einblick in das, was im Körper eures Hundes vorgeht.
  • Kräuterkraft im Hundenapf
    Endlich wieder Frühling! Die nun wieder wärmenden Sonnenstrahlen wecken die Pflanzen aus ihrem Winterschlaf und damit sind wir auch schon beim Thema: Kräuter für Hunde. Vorab: egal, wie du deinen Hund fütterst, frische (oder auch getrocknete) Kräuter kannst du ihm immer angedeihen lassen! Ernährungsexpertin Christine Hechtl sagt dir, worauf du beim Füttern von Kräutern achten solltest.
  • Schnelle, gesunde, megatolle Belohnungshappen
    Nimm einfach ein Pfund Fleisch am Stück. Das kann Rind-, Schweine- oder Putenfleisch sein, je nachdem, was deinem Hund am besten schmeckt und was er gut verträgt. Schneide das Fleisch in kleine Stücke. Die Größe der Stücke sollte zu deinem Hund passen …