(Unbezahlte Werbung)

Carolin Hoffmann kennt ihr ja. Sie ist langjährige Hey Fiffi-Trainerin und Autorin des Buchs „Was braucht mein Hund?„. Jetzt hat sie ein kleines „Mythen-ABC“ entworfen, mit dem ihr jeden alten Zopf identifizieren und mythbustern könnt.

Booklet-Cover; Carolin Hoffmann: Mythen-ABC
Bildquelle: Carolin Hoffmann

„25 Fakten, die du kennen solltest“. So startet Carolins Booklet. Du schlägst es auf und es schauen dir Mythen von A bis Z entgegen, angefangen von A wie „Alpharolle“ bis Z wie „Zimperlich“.

Fein säuberlich zeigt Carolin auf, warum der genannte Mythos schlicht und einfach ein Mythos ist.

  • Du denkst, dein Hund darf nicht zu dir aufs Sofa? Mythos!
  • Du denkst, du musst der Chef sein? Mythos!
  • Du denkst „Hunde untereinander sind ja auch nicht zimperlich“? Mythos!

Vielleicht überlegst du dir jetzt, warum du dich damit überhaupt beschäftigen solltest. Auch darauf hat Carolin eine Antwort:

„Mythen tun unseren Hunden Unrecht. Sie sind Spaßbremsen. Sie nehmen uns die unvoreingenommene Sicht auf Hundeverhalten und erwecken den Eindruck, dass wir stets gegen unseren „besten Kumpel auf vier Pfoten“ kämpfen müssen, statt MIT ihm zu kooperieren. Eine sehr traurige Sicht der Dinge, denn sie ist definitiv falsch und resultiert häufig in Verhaltensproblemen.“

Vielleicht gibt dir dieses Booklet die Möglichkeit, deine eigene Sicht auf deinen Hund mal zu hinterfragen. Vielleicht kannst du es Menschen geben, die selbst noch alten Zöpfen nachhängen und der Meinung sind, dass mit Strenge und Disziplin noch jeder Hund eisernen Gehorsam gelernt hat. Manchmal braucht es ja nur einen kleinen Anstupser…

Unsere Sicht auf den Hund bestimmt unseren Umgang mit ihm. Aus diesem Grund ist es so irre wichtig, dass wir unsere Sicht und die Realität immer mal wieder vergleichen. Denke ich, dass mein Hund mich kontrollieren und dominieren will, muss ich mich dagegen wehren. Denke ich, dass mein Hund sich in manchen Situationen daneben benimmt, weil er ein Problem hat, das er alleine nicht lösen kann, helfe ich ihm, ohne dass ich sein Verhalten persönlich nehmen muss.

Dieses Booklet gibt dir die Möglichkeit, deine Sicht auf deinen Hund auf den Prüfstand zu stellen und zu hinterfragen. Und wer weiß: Vielleicht kannst du ja den einen oder anderen alten Zopf abschneiden.

Bezugsquelle:

Mehr zum Thema